Stolpersteine

Einführung zur neuen Serie

Schwierige Wörter werden gerne weg gesperrt. Wir blicken hinter die Fassade von Wörtern, die bei uns Misstrauen, Unverständnis oder Widerstand hervorrufen.

Jedes Wort hat seine Geschichte. Und wie alles, was eine Geschichte hat, wird es davon nicht nur beflügelt, sondern auch belastet. Wörter sind mal in Mode und dann wieder in der Mottenkiste. Wörter werden hochgejubelt und zu leeren Hülsen. Wörter lösen Emotionen und Reflexe aus, von denen sie überspült werden. Wörter dienen der Kommunikation und torpedieren diese gleichzeitig. Wörter sind Gedankenstützen, aber auch Stolpersteine.

Genau solchen Stolpersteinen der religiösen Sprache wenden wir uns in einer neuen Serie zu. Wörter, denen wir mit Unverständnis, Abwehr oder einem mulmigen Gefühl begegnen. Wörter wie Unfehlbarkeit, Dogma, Exkommunikation, Hölle, Mission, Bekenntnis, Besessenheit, Heil.

Schwierige Wörter werden gerne weggesperrt und durch scheinbar harmlose Wörter ersetzt. Damit sind wir allerdings das, wofür sie stehen, noch lange nicht los. Man kann auch in politisch korrekten Worten ein elender Rassist sein. Dann wieder gibt es Worte, die viel Wahres und Gutes hinter einer unattraktiven Buchstabenfolge verbergen. Es gibt Worte, die bis zur völligen Entwertung schändlich missbraucht werden. Es gibt Wortkosmetik, mit der uns das Schwere als leicht verkauft wird. Und ja, es gibt auch Worte, die es besser nicht geben sollte.

Wir wollen uns solch schwierigen Wörtern zuwenden. Wir werden sie dabei nicht reinwaschen und auf Hochglanz polieren. Wir werden weder ihre Geschichte noch ihre theologische Bedeutung umfassend ausbreiten. Aber wir werden uns ins Hinterland der Worte wagen. Wir wollen ihnen aus unserer alltäglichen Erfahrung heraus begegnen. Wir werden versuchen, Wörter von Schichten zu befreien, die mehr verhüllen als erklären.

Wenn uns das gelingt, dann gelingt, was (nicht nur) Max Frisch erkannt hat: «Die Arbeit an der Sprache ist Arbeit am Gedanken.»

Text: Thomas Binotto

2016 schreiben in dieser Reihe:

Alexandra Dosch (42)
Beauftragte für die Fortbildung im Bistum Chur

Christian Cebulj (51)
Professor für Religionspädagogik & Katechetik THC

Franz-Xaver Hiestand (53)
Leiter Katholische Hochschulgemeinde aki

Birgit Jeggle (55)
Professorin für Liturgiewissenschaft THC

Veronika Jehle (30)
Pastoralassistentin in St. Martin, Zürich

Thomas Binotto (49)
Chefredaktor forum