Adventskalender

Es gibt sie immer noch: Adventskalender die auch tatsächlich etwas mit dem zu tun haben, was wir in den Wochen vor Weihnachten feiern.

Zum Aussteigen aus der Dezember-Betriebsamkeit bietet sich «Der Andere Advent» an. Er hält für jeden Tag einen Text und ein Bild zum Meditieren und Träumen bereit – mal nachdenklich innig, mal augenzwinkernd humorvoll – manchmal auch provokant. Von Wegen durch die Welt und zu Gott erzählen Gedichte und Geschichten von Augustinus und Navid Kermani, Mascha Kaléko und vielen anderen. Ungewöhnliche Bilder bieten originelle Sichtweisen. Sonntage zeigen das zeitlos Gültige der Weihnachtsbotschaft in Text und Bild.

Fr. 13.50, exkl. Porto und Verpackung.
052 720 73 81
www.vereintecum.ch


Wer andere schon vor Weihnachten beschenken möchte, kann die Broschüre in Kartengrösse «Ein Gruss zum Advent» in ein Couvert stecken und absenden. Zehn ausgesuchte Farbbilder, ausdrucksstarke Gedanken und Kurztexte bringen Freude in die vorweihnächtliche Zeit – im Gleichgewicht von Warten und Geniessen, von der Fülle an Vorbereitungen und Momenten der Ruhe und Stille!

Fr. 6.40
ISBN 978-3-7346-1098-1
044 4 82 60 11
www.neuestadt.ch


Kids, Jugendliche und junge Erwachsene werden mit den Adventskalendern der katholischen Jugendverbände konkret angesprochen und in ihrem Wunsch, die Welt zu verbessern und ihr Leben anzupacken, unterstützt. So heisst der  Adventskalender für -Jugendliche von 12 bis 15 Jahren «Weltverbesserer, Weltverbesserin». Die 30 Postkarten mit jugendgerechten Sujets und Texten lassen sich aufstellen oder versenden. «pack es an» bietet spirituell anregende Impulse für Jugendliche und junge Erwachsene ab 15 Jahren zum Anpacken in der Adventszeit.

www.jugendkalender.ch


Kleinere Kinder machen sich mit dem neugierigen Esel Aaron auf die Reise nach Bethlehem. Der Fensterbild-Kalender zeigt jeden Tag eine neue Station, während im Vorlese-Begleitheft die ganze Geschichte samt Anhang mit Liedern und Spielen zum Advent zu finden ist.

16 Euro, zuzügl. Versand
+49 241 938 88 123
www.buhv.de

Text: Beatrix Ledergerber-Baumer