Underground-Gottesdienst

Kerzenschein, Gesang und Stille – 19 junge Taizé-Reisende gestalten in Hinwil einen Underground-Gottesdienst.

Mit viel Initiative beginnt das Küchenteam schon fast vier Stunden vor dem eigentlichen Gottesdienst zu kochen. Auf dem Speiseplan stehen Pasta und zum Dessert Crêpes – wie in Taizé.
Zu lauter Rapmusik wird in der Küche geschwatzt, gelacht und philosophiert, während das Deko-Team die Kirche mit Kisten und Kerzen schmückt. «Wir wollen zeigen, dass Gottesdienste auch Spass machen können», erzählt Richard, 18, der für die Essens-Ausgabe verantwortlich ist. Das Zusammensein nach dem Gottesdienst sei sehr wichtig, die Gemeinschaft vor Ort, die erfahrbar wird.

Vor vier Jahren ist Natascha Rüede, Verantwortliche des Gottesdienstes und Jugendseelsorgerin der Pfarrei Hinwil, erstmals mit sechs Jugendlichen nach Taizé gereist. Die Gruppe hat sich stetig vergrössert: Letztes Jahr haben 32 Jugendliche teilgenommen. Ein Grossteil wirkt nun zweimal jährlich bei der Planung des Taizé-Jugendgottesdienstes mit. Die Jugendseelsorgerin ist zufrieden. Stolz betrachtet sie die Jugendlichen; sie muss nicht einschreiten, zieht sich zurück: «Am Anfang habe ich sehr viel mitgeholfen, jetzt machen alles die Jugendlichen.» 

Unterstützt wird die Gruppe dabei finanziell vom Dekanat des Kantons Zürich und von der Pfarrei in Hinwil.
Lea, 17, erhofft sich, dass die Besucher des Gottesdienstes einmal «runterkommen» können: «Denn so geht es dir in Taizé; manchmal denkst du etwas, manchmal denkst du auch nichts.» Diese innere Ruhe sowie die starke Gemeinschaft wollen die Jugendlichen vermitteln. Gina, 17, aus Hinwil betont ausserdem: «In Taizé kann man wieder Kind sein. Es werden viele Spiele gespielt und alle reden miteinander!» 

Die Jugendlichen am Boden, die Erwachsenen auf den Stühlen — einige singen, andere betrachten stumm ihre Kerze, welche sie vor sich stehen haben. Über 100 Personen verweilen bei gelb-oranger Dekoration zu den Fürbitten und lassen das «Nada te turbe» auf sich wirken. Eine grosse Ruhe erfüllt den Raum, der bis auf das Kerzenlicht dunkel ist. Auch die minutenlange Stille, welche traditionell zum Gottesdienst gehört, lädt ein, die Gedanken wandern zu lassen. Es ist die Einfachheit, die viele berührt.

Text: Luana Nava, freie Mitarbeiterin

Angebot laufend

Termine

Montag, 30. Januar 2017, 18.30, Pfarrei Hinwil
Information zur Taizé-Reise (24.–28.5.)
für Junge bis 30 Jahre.

Samstag, 28. Oktober 2017, 18.00 Uhr, kath. Kirche Hinwil
Taizé-Gottesdienst