Buchtipps

Rock-Ikone Bruce Springsteen erzählt seine Lebensgeschichte. – Greg Jenner die Geschichte der ganz alltäglichen Dinge.

«Born to Run»

von Bruce Springsteen

Während Bob Dylan das ewige Enigma ist, empfinden wir Bruce Springsteen als offenes Buch. Wenn wir darin lesen – also seine Songs hören – haben wir stets das Gefühl, all seine Geheimnisse zu kennen und gleichzeitig mitten in unserem eigenen Leben zu stehen. Diese Ausstrahlung besitzt auch seine Autobiografie. Wir glauben Springsteen gerne, dass er sie ohne Ghostwriter geschrieben hat, weil die Sprache ganz und gar nach ihm klingt.

Viel wurde bereits über die Depressionen geschrieben, die Springsteen in diesem Buch enthüllt. Ebenso berührend ist aber die Schilderung seiner lebenslangen Auseinandersetzung mit Vater und Mutter. Und was bereits in seinen Songs offen zu Tage liegt, reflektiert Springsteen mit entwaffnender Ehrlichkeit: Wie er sich von der katholischen Kirche als Institution gelöst und dennoch nie ganz von diesen Wurzeln getrennt hat – und wohl auch nicht trennen wollte. 

Und so ist es nur ganz natürlich und echt Springsteen, dass er gegen Ende des Buches in aller Selbstverständlichkeit und Ernsthaftigkeit das «Vaterunser» in voller Länge zitiert. Ein mitreissendes, uneitles, dennoch stolzes Selbstporträt – und gleichzeitig das Porträt einer ganzen Generation.

Thomas Binotto

«Born to Run»
Bruce Springsteen. Heyne 2016. 
672 Seiten. ISBN 978-3-453-20131-6 

Von der deutschen Hörbuchfassung raten wir ab. Die amerikanische hingegen ist eine kleine Sensation, da sie von Springsteen selbst gelesen wird.

«Neues von vorgestern – Die ganze Geschichte der alltäglichen Dinge»

von Greg Jenner

Wer kam eigentlich auf die Idee, den Tag in 24 Stunden einzuteilen? Warum essen wir dreimal täglich, und seit wann gelten Röcke als Bekleidung für Frauen? Der TV-Historiker und Comedian Greg Jenner nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die Geschichte der ganz alltäglichen Dinge. Witzig und treffend beschreibt er den Tagesablauf seines Protagonisten vom ersten Gedanken bis zu dessen zufriedenem Zu-Bett-Gehen am Abend. Dabei stellt er alles in Frage, vom Federkopfkissen zum Klo, und zeigt zugleich, wie jedes Detail oder Nicht-Detail unseres Alltags seine eigene faszinierende Geschichte birgt.

Luana Nava

«Neues von vorgestern – Die ganze Geschichte der alltäglichen Dinge»
Greg Jenner. Bastei Lübbe 2015.
408 Seiten. ISBN 978-3-7857-2560-3

Angebot laufend

«Unsere Geschichte ist so viel komplizierter, nicht in den Details dessen, was passiert ist, aber in dem Warum des Ganzen»
«Unsere Geschichte ist so viel komplizierter, nicht in den Details dessen, was passiert ist, aber in dem Warum des Ganzen»

Bruce Springsteen

Angebot laufend

«Im Falle einer auch nur annähernden Seelenverwandtschaft mit mir lesen Sie dieses Buch im Stehen, in einem so überfüllten wie überteuerten Pendlerzug, die Nase eine Handbreit neben der verschwitzten Achselhöhe eines Fremden.»
«Im Falle einer auch nur annähernden Seelenverwandtschaft mit mir lesen Sie dieses Buch im Stehen, in einem so überfüllten wie überteuerten Pendlerzug, die Nase eine Handbreit neben der verschwitzten Achselhöhe eines Fremden.»

Greg Jenner