Büchertipps

Neue Bücher zu Bruder Klaus

Zum Gedenkjahr des Bruder Klaus sind drei ganz unterschiedliche Bücher erschienen: Ein Sammelband als offizielle Gedenkpublikation, ein ferment-Heft und ein Comic für Kinder.

Der Gedenkband zeigt die Aktualität von Leben und Wirken von Niklaus und Dorothea über das kirchennahe Milieu hinaus. 60 Autorinnen und Autoren beleuchten mit Impulsen aus Geschichte, Spiritualität, Ethik, Kunst und Kultur und persönlichen Begegnungen die unterschiedlichen Facetten der Verehrung und Wertschätzung. Mit einem Vorwort von Kirchenbunds-Präsident Gottfried Locher und Bischof Charles Morerod.

pd

«Mystiker Mittler Mensch. Offizielle Gedenkpublikation 2017»
Roland Gröbli, Heidi Kronenberg, Markus Ries, Thomas Wallimann (Hrsg.). NZN bei TVZ, Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe». 2016, 380 S., Fr. 36.80.  ISBN 978–3-290–20138-8


Die letzte ferment-Ausgabe als Abo-Zeitschrift widmet sich Niklaus von Flüe, dem Vermittler zwischen Welten. Das kunstvoll gestaltete Magazin mit vielen Schwarz-Weiss-
Fotografien und Texten nähert sich
der facettenreichen Gestalt von Bruder Klaus aus der Sicht und Betroffenheit mehrerer Autoren und verbindet so die Alltagswelt mit dem Göttlichen. Künftig geben die Pallottiner zwei Ausgaben «ferment mittendrin» sowie einen Bildband pro Jahr heraus und haben ihre Website neu gestaltet.

bl/pd

«Bruder Klaus – Zwischen Welten vermitteln»
ferment – Magazin zum
Bruder-Klaus-Jahr (1/2017), Fr. 9.00. 
www.ferment.ch


Das Leben von Niklaus von Flüe und seiner Familie wird in Bildern erzählt, welche detailgetreu und liebevoll gestaltet sind. Der Comic hält sich eng an die zuverlässigen historischen Quellen, zeigt das bäuerliche Leben und die Söldnerzüge ebenso wie die tiefe Frömmigkeit von Niklaus und Dorothea – und lässt es dennoch nicht an augenzwinkerndem Humor fehlen. Ein Werk nicht nur für Kinder und Jugendliche.

bl/pd

«Bruder Klaus. Eine erstaunliche Geschichte aus dem Mittelalter»
Mariann Wenger Schneiter (Zeichnungen und Text)
Comic, canisi-edition GmbH, Gonten.
2016, 64 S., Fr. 24. 50. 
ISBN: 978-3-906073-24-8