Filmtipp

«Viceroy’s House»

Indien 1947.  Als letzter Vizekönig trifft Lord Mountbatten mit seiner Familie in Delhi ein, um den Übergang von der britischen Kolonie in die Unabhängigkeit zu überwachen. Im «Viceroy’s House» leben der Hindu Jeet und die Muslima Aalia als Angestellte. Wegen ihrer jeweiligen Religionszugehörigkeit dürfen sie sich nicht lieben.

Die Situation ist angespannt, Kämpfe zwischen Muslimen, Hindus und Sikhs Alltag. Mountbatten muss – um des Friedens willen und gegen Gandhis Rat – Indien teilen und der muslimischen Bevölkerung «ihr Pakistan» ermöglichen. Gurinder Chadha verbindet die etwas oberflächliche Liebesgeschichte von Jeet und Aalia mit einer fesselnden Aufarbeitung der Geschichte Indiens.

Text: Natalie Fritz medientipp

Angebot laufend

«Viceroy’s House»
Indien, 2016
Regie: Gurinder Chadha
Besetzung: Hugh Bonneville, Gillian Anderson, Manish Dayal.
Verleih: Pathé, www.pathefilms.ch