Integration

Zweisprachig engagiert

Kinder sollen die Kirche als ein Zuhause erleben – ob Deutsch oder iItalienisch sprechend. Dafür engagiert sich Fabiola Reissig-Antonica.

Die zwei Kleinen spielen am Boden, der Grosse sitzt an einem Tisch und malt. Etwas später kommen zwei Mütter mit ihren Kindern dazu. An diesem heissen Dienstagnachmittag hat es nicht viele Kinder im «Mamme-Bambini-Treff» in Hombrechtikon. «Auch schon waren über zehn Kinder hier», sagt Fabiola Reissig. Zusammen mit drei anderen jungen Frauen organisiert sie den Treff, der seit dem 4. September neu im Pfarreizentrum Stäfa angeboten wird.

Die jungen Frauen gehören zur «Unità Pastorale Zürichsee-Oberland» der «Missione Cattolica Italiana», die über 4000 Italienisch Sprechende aus neun Zürichsee-Pfarreien betreut.

Während die Kinder spielen, kommen die Eltern ins Gespräch.

Während die Kinder spielen, kommen die Eltern ins Gespräch. Foto: Christoph Wider, forum

«In unserer hektischen Zeit wollen wir eine Verschnaufpause anbieten.»

«In unserer hektischen Zeit wollen wir eine Verschnaufpause anbieten.» Foto: Christoph Wider, forum

1 | 1

Fabiola Reissig ist in der Schweiz aufgewachsen, ihre Eltern stammen aus Italien. «Mein Vater hat mich immer in die Kirche gebracht. Damals kamen viele Kinder mit in die Kirche, in Italien an besonderen Festen auch in traditionellen Kostümen. Das ist eine schöne und sehr wertvolle Erinnerung für mich», erzählt sie. «Seit ich Mutter bin, ist es auch mir wichtig, dass meine Kinder die Kirche als einen Ort erleben, wo man zuhause ist.»

Nach der Geburt ihrer Zwillinge hat sie sich entschieden, nicht mehr auswärts zu arbeiten. Umso mehr engagiert sie sich nun in der Kirche – gleichermassen in der Pfarrei Stäfa, wo sie wohnt, wie in der Missione mit dem grösseren Einzugsgebiet. «In unserer hektischen Zeit wollen wir eine Verschnaufpause anbieten.»

Während der Mamme-Bambini-Treff am Montag für Italienisch sprechende Eltern und ihre Kinder gedacht ist, bietet die Pfarrei Stäfa immer am Mittwochmorgen für alle Eltern, die vor oder nach dem Einkaufen im nahen Zentrum einen Kaffee und eine Verschnaufpause wünschen, das «Meet and Go» an. Für die Kinder gibt es eine Spielecke. Auch hier ist Fabiola Reissig mitverantwortlich engagiert.

Und beim Familiengottesdienst der Missione mit dem anschliessenden Fest am 10. September sollen möglichst viele Kinder eine fröhliche, gemeinschaftliche Kirchenerfahrung machen. «Im Mamme-Bambini-Treff werden wir etwas für das Familienfest vorbereiten», freut sich die junge Frau.

Text: Beatrix Ledergerber-Baumer

Angebot laufend

Mamme–Papà–Bambini
Mo, 18.9., 2./30. 10., 13./27. 11., 11. 12.,
15.00–17.00
Kreuzstrasse 15, Stäfa

Meet & Go Eltern-Kind-Treff
Immer Mi, 9.30–11.00
Pfarreizentrum Stäfa, Saal Broadway (ausser Schulferien)

Bambini in festa
So, 10. September
Pfarrei Stäfa: 10.45, Santa Messa. 15.00–17.00 Fest mit Spielen, Musik, Zvieri etc.

Anmelden:
044 926 59 46
staefa@missioni.ch