inegüxle

Architektur für alle

In Gebäude reinschauen, in die man sonst keinen freien Zugang hat. Und dann noch kundig geführt werden. Wer hat sich das nicht schon gewünscht. «Openhouse Zürich» macht's möglich.

Zum zweiten Mal öffnet Zürich für ein Wochenende rund 70 Türen zu historischen und modernen Gebäuden und lädt architekturbegeisterte Laien und Fachleute ein, herausragende Bauten kostenlos zu besichtigen. Bei den Open-House-Tagen vom 30. September und 

1. Oktober wird Historisches, neu Gebautes und Entstehendes nebeneinander erlebbar und miteinander in Bezug gesetzt. Privatwohnungen und -häuser, Kirchen, Theater, Museen, Schulen, Büros und Studios, Werkstätten und Lager werden zugänglich und erlauben einen Blick hinter die Fassaden zu werfen. Vieles glauben wir zu kennen, doch im Rahmen von Open House Zürich wird auch Neues erlebbar. Eine Gelegenheit, den Grossraum Zürich in seiner  Vielfalt neu zu entdecken. Führungen verdeutlichen, wie Architektur und Stadtentwicklung zur Lebensqualität beitragen.

Die Open-House-Tage fanden 1992 in London ihren Anfang und werden heute in 36 Städten erfolgreich durchgeführt. Zürich ist nach Wien die zweite Stadt im deutschen Sprachraum, die sich Open House Worldwide angeschlossen hat.

Text: Pia Stadler

Openhouse Zürich

Angebot laufend

30. September und 1. Oktober
Der gesamte Gebäudekatalog, Öffnungszeiten und kostenlose Führungen unter www.openhouse-zuerich.org