Filmtipp

«Trading Paradise»

Die Bilder der verzweifelten, kranken und desillusionierten Menschen in den Abbaugebieten jener Rohstoffe, die in der Schweiz gehandelt werden, hallen lange nach. «Trading Places» ist ein kämpferisch, bewusst parteiischer Dokumentarfilm.

Die Schweiz ist ein kleines Land, aber im Rohstoffhandel ist sie gross: Ein hoher Prozentsatz der weltweit gehandelten Rohstoffe werden durch internationale Unternehmen, die hier ansässig sind, gehandelt. Die Firmen werben gerne mit dem Hinweis auf ihr soziales Engagement in den Abbauländern.

Doch Regisseur Daniel Schweizer zeigt auf, wie es für die wenig gebildete, häufig indigene Bevölkerung in Peru, Sambia und Brasilien wirklich ist. Umweltverstösse, widerrechtliche Enteignungen, Korruption und Krankheit bestimmen ihren Alltag. Der Film ist bisweilen etwas einseitig, aber er wühlt auf und hält dazu an, hier im «Trading Paradise» die Stimme für diejenigen zu erheben, von denen die Schweiz indirekt profitiert.

 

 

Trailer

Text: Natalie Fritz medientipp

Angebot laufend

«Trading Paradise»
Schweiz 2016
Regie: Daniel Schweizer
Verleih: cineworx gmbh