Panorama

Und wer kontrolliert die Künstliche Intelligenz?

Wer künstliche Intelligenz entwickelt, der sollte vorausdenken können. – Wer Kleider kauft, sollte deren Gesamtrechnung kennen. – Romano Guardini soll selig gesprochen werden. – Wer sich schnell informieren will, der sollte mit Desinformation rechnen. – Und wer denkt, die Evolution erkäre alles, der sollte weiter denken.

Und wer kontrolliert die Künstliche Intelligenz?

Wir sollten vorsorgen, damit wir nicht das Nachsehen haben. So lässt sich das Fazit aus einem Hintergrundbericht in «Der Zeit» ziehen.

Patrick Beuth beleuchtet in einem trotz vielen technischen Informationen gut verständlichen Text eine Herausforderung, die sich mit der rasanten Entwicklung von Künstlicher Intelligenz stellt: Die Frage nach der Kontrolle von maschinellem Lernen, insbesondere in «Deep Learning» Netzwerken. Diese Herausforderung ist buchstäblich fundamental, weil man sich ihr am Anfang der technischen Entwicklung stellen muss, um nicht Fehler zu wiederholen, die bei der Entstehung des Internets begangen wurden. Als besonders problematisch werden Blackbox-Algorithmen eingestuft, deren Code unter Verschluss gehalten werden. 

«Manche Wissenschaftler, Politiker und Aktivisten halten das für hochproblematisch […] weil sie automatisierte Entscheidungen und Fehler befürchten, die im Nachhinein niemand erklären und künftig verhindern kann.»

http://www.zeit.de/digital/internet/2017-10/kuenstliche-intelligenz-deepmind-back-box-regulierung/komplettansicht

Unsere Kleider und ihre Opfer

Die Rechnung ist erschreckend:  Von einem Fairtrade T-Shirt für 29 Franken bleiben am Ende der Wertschöpfungskette als Arbeiterlohn 18 Rappen übrig.

Während wir heute im Schnitt nur 2% des Haushaltsbudgets für Kleidung ausgeben, waren es vor 70 Jahren noch 11%. Unsere Kleiderschränke überquellen dennoch und die textilen Abfallberge haben gigantische Ausmasse angenommen.

Dahinter steckt eine extrem schiefe Rechnung, die sich auch mit Altkleidersammlungen nicht ausgleichen lässt. Zumal das Altkleider-Business ebenfalls etliche Fragwürdigkeiten produziert und keineswegs zum Ablasshandel für textile Kaufwut taugt. Ueli Kneubühler folgt in der «NZZ am Sonntag» der Geldspur unserer Kleider ohne aufgesetztes Pathos bis in die Tiefen unserer Welt(un)ordnung.

https://nzzas.nzz.ch/hintergrund/mode-muell-und-moneten-wer-verdient-an-einem-t-shirt-ld.1321958

Romano Guardini soll Seliger werden

Einer der grossen Theologen des 20. Jahrhunderts ist Romano Guardini bereits. Nun soll er auch noch ein Seliger der katholischen Kirche werden. Kardinal Reinhard Marx hat in München den Seligsprechungsprozess für Romano Guardini und Fritz Michael Gerlich, Gegner und Opfer des Nationalsozialismus, eröffnet.

http://de.radiovaticana.va/news/2017/10/24/d_seligsprechungscausen_f%C3%BCr_fritz_gerlich,_romano_guardini/1344827http://de.radiovaticana.va/news/2017/10/24/d_seligsprechungscausen_f%C3%BCr_fritz_gerlich,_romano_guardini/1344827

de.radiovaticana.va/news/2017/10/24/d_seligsprechungscausen_f%C3%BCr_fritz_gerlich,_romano_guardini/1344827

 

 

 

Schnelligkeit, die in den Irrtum führt

Aus den Schlagzeilen ist das Attentat von Las Vegas bereits wieder verschwunden. Über die verheerende Wirkung von News-Algorithmen, die uns automatisiert mit Nachrichten füttern, sollten wir allerdings noch etwas länger nachdenken. Zu diesem Schluss kommt man jedenfalls, wenn man im «Tages-Anzeiger» die ernüchternde Analyse automatisierter Desinformation liest.

https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/las-vegas-und-die-fehlgeleiteten-newsalgorithmen/story/11962365

Evolution geheimnisvoller als gedacht

Der Mensch stammt vom Affen ab. Das ist nach wie vor die geläufige Kurzfassung der Evolutionslehre. Die Geschichte des Menschen ist jedoch viel mysteriöser und das Bild seiner Anfänge hat sich in den letzten Jahren nochmals grundlegend verändern. Aber noch immer gilt, was der Anthropologe Peter Schmid festhält: «Es ist ziemlich einfältig, zu glauben, die wenigen Knochen, die gefunden worden sind, könnten ein endgültiges Bild der frühen Menschheitsgeschichte ergeben.»

https://www.bernerzeitung.ch/wissen/geschichte/das-raetsel-mensch/story/12912711

Text: Thomas Binotto