Aktion der Jugendseelsorge

Sag's dem Papst: Cool - uncool

Papst Franziskus plant eine Jugendsynode und will hören, wie Jugendliche denken. Die Jugendseelsorge der Katholischen Kirche im Kanton Zürich hat deshalb die Aktion «Sag’s dem Papst» gestartet. Wir präsentieren eine kleine Auswahl der Antworten auf die dritte von fünf gestellten Fragen: «Was ist cool an der Kirche? Was uncool?»

+++ Man ist mit Gott unter einem Dach und man hat Zeit zum Beten und zum Nachdenken. Manchmal geht die Messe ein bisschen zu lang, aber ich gehe gerne in die Kirche, obwohl ich oft mit einer Freundin die einzige Jugendliche bin. Das finde ich sehr schade, weil wir eigentlich ein katholisches Dorf sind. +++ Ich gehe gerne in die Kirche und cool ist, dass man sich Gedanken machen, beten und singen kann. Doch das Coolste ist das Kirchweihfest, da darf ich immer die Gottesmutter tragen. Ich finde es nicht so cool, dass so wenige Kinder und Jugendliche in die Kirche gehen. Meistens sind es immer nur alte Leute. +++  Cool ist, dass ich jeden Tag in die Kirche gehen kann, um zu Gott zu beten. Uncool ist manchmal, dass jeder Gottesdienst ähnlich gestaltet ist und es manchmal an Kreativität fehlt. +++ Die Kirche hat nicht «cool» zu sein. Da ich sehr asozial veranlagt bin, habe ich wenig Freude an den Anlässen speziell für Jugendliche. Bei der Gemeinschaft der Älteren geniesse ich es, angenommen und wertgeschätzt zu werden, wie ich bin. +++