Meine Sternstunde

Auf Heimatbesuch

Daun, Hauptort der Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz, Deutschland: mein Geburtsort. Ich bin gerne dort, auf Heimatbesuch bei meinen Eltern. 

So auch an Ostern. Die Luzerner seien auch da, hiess es: Die Nachbarstochter ist ebenfalls vor Jahren in die Schweiz ausgewandert und nun zu Besuch. Erstaunlich oft in diesen Tagen begegnen mir dort, 500 km von der Grenze entfernt, Autos mit CH-Kontrollschild. Auch auf der Rückfahrt habe ich, noch weit vor der Schweiz, die Hälfte aller «Kantone» gesehen. Und jedes Mal fühlt sich das an wie ein Stück Heimat – ob die auch alle ihre Familien besuchten?

Kurzer Stopp am Grenzübergang Rheinfelden. Neben mir parkiert ein Zürcher Auto. Eine Frau steigt ein, fährt aus der Parklücke, doch wenige Sekunden später steht sie wieder neben mir, hupt kurz, ich erschrecke, drehe mich zur Seite; sie gibt mir ein Zeichen, die Scheibe herunterzulassen: «Sind Sie auch aus der Eifel?» Ich überlege kurz, woher sie das wissen kann. Dann fällt’s mir ein: Mein «Eifelkind»-Aufkleber am Heck hat mich geoutet. Wie schön! Jemand aus der Heimat.

Text: Kerstin Willems

Angebot laufend

Ein Licht, das mir aufgegangen ist.

Dieses Mal mit…

Angebot laufend

Kerstin Willems, Polizeiseelsorge Zürich