Foto: Christoph Wider Foto: Christoph Wider

Beziehung schafft Geborgenheit

Im Gespräch mit Luk De Crom, Leiter Pflegedienst am Rehabilitationszentrum des Kinderspitals Zürich in Affoltern am Albis.

Foto: Christoph Wider Foto: Christoph Wider

Zeit zu verschenken

Spital-Seelsorgende bieten Zeit und eine andere Perspektive an. Das hilft nicht nur den Kindern und ihren Eltern, sondern auch dem Pflegeteam.

Foto: Spitalseelsorge / zvg Foto: Spitalseelsorge / zvg

Ressource bedeutet Quelle

Vor zehn Jahren wurde die katholische Spitalseelsorge kantonalisiert. Vier Basisfragen an die Leitung der Dienststelle.

Visualisierung: Universitäts-Kinderspital Zürich / zvg Visualisierung: Universitäts-Kinderspital Zürich / zvg

Lebensraum statt «Krankenhaus»

1874 wurde das Kinderspital Zürich eröffnet. Jetzt wird das Spital an einem neuen Ort von Grund auf neu gebaut – und dabei auch neu gedacht.

Foto: alamy Foto: alamy

«Die Anderen motivieren mich mega.»

Farbige Schmetterlinge und Zettel mit dem Satz «Ich schaffe das» in allen Sprachen unterstützen die Jugendlichen in der Therapiestation auf ihrem Weg.

Foto: Christoph Wider Foto: Christoph Wider

Gut leben bis zum Schluss

Wie kann ein junges Leben, das dem Ende zugeht, lebenswert gestaltet werden? Dieser Frage widmet sich Eva Bergsträsser, Pionierin der Palliative Care bei Kindern.

Foto: zvg/Universal Foto: zvg/Universal

Wenders «verfilmt» den Papst

In Wim Wenders Film kriegt man das Gefühl, hier werde jeder Zuschauer von Papst Franziskus direkt angesprochen.

Nadja Hoffmann Nadja Hoffmann

Lift durchs Leben

Hoch über Zürich thront das Gebäude der Frauenklinik aus den 70er-Jahren. Einmal mehr führen mich meine Schritte darauf zu. Dieses Mal möchte ich meinen Aufenthalt möglichst kurz halten. Leider macht mir aber die überlastete Liftanlage des Spitals einen Strich durch die Rechnung.

Agenda

Für diese Ausgabe wird die Agenda ausnahmsweise ausschliesslich als PDF auf unserer Website zum Download veröffentlicht.