Meine Sternstunde

Aufbruch

Franz-Xaver Hiestand SJ, Leiter des aki, erzählt von einer Veranstaltung, die aufwühlende aber auch engagierte Diskussionen auslöste.

Letzten Herbst hatten wir im Rahmen unseres Semester-Themas «Aufbruch» die Berliner Imamin und Anwältin Seyran Ates zu uns ins aki eingeladen. Sie sollte über Reformbemühungen im Islam berichten. Kurz zuvor war sie in Basel aufgetreten. Dort war im Vorfeld mit Gewalt gegen sie gedroht worden. 

Natürlich war ich besorgt: Würde die aki-Veranstaltung massiv gestört werden? Doch je mehr Besucherinnen und Besucher eintrafen, desto gelassener wurde ich. Die meisten kannte ich oder konnte ich gut einschätzen. Schliesslich waren mehr als 100 Personen da.

Die Rednerin sprach, flankiert von zwei Personenschützern, sehr frei. Es folgten aufwühlende, engagierte Diskussionen und Dispute; nicht zuletzt unter jungen Muslimen, die dabei waren.

Auch in schwierigen Situationen intellektuell redlich nach Antworten auf die grossen Fragen zu suchen und ohne Vorurteile drängenden Themen nachzugehen, das sind Ziele unseres Leitbildes. An diesem Abend waren wir nahe dran.

Text: Franz-Xaver Hiestand SJ

Angebot laufend

Ein Licht, das mir aufgegangen ist.

Dieses Mal mit…

Angebot laufend

Franz-Xaver Hiestand SJ, Leiter des aki