Regional

Aus der Region – in Kürze

Die Pfarrei Herz Jesu Oerlikon, Mutterkirche von Zürich Nord, feiert ihr 125-Jahr-Jubiläum. – Die Lehrlingsseelsorge kabel lanciert ein Projekt mit neuen Standorten nahe oder in den Berufsfachschulen. – Theologie 60plus fragt im neuen Kurs nach den Weltreligionen und dem interreligiösen Dialog. – Am 11. November wird «Sakrales Zürich», das neue Buch über die 117 katholischen Kirchen im Kanton Zürich, feierlich vorgestellt.

Mutterkirche von Zürich Nord

Nach St. Peter und Paul in Zürich Aussersihl war Herz Jesu Oerlikon das zweite katholische Gotteshaus, das nach der Reformation vor 500 Jahren wieder in der Stadt Zürich gebaut wurde.

Zur Pfarrei gehörten damals 28 Gemeinden und Weiler, von Buchs im Furttal bis Nieder-Schwerzenbach, von Effretikon bis zum Strickhof, der damals noch zum Stadtzürcher Kreis 4 gehörte. Nach und nach wurden Tochter-Pfarreien abgetrennt: 1902 Maria Frieden Dübendorf (mit Wallisellen, Dietlikon und Brüttisellen), 1933 St. Katharina Affoltern (mit Regensdorf, Buchs und Watt), 1935 Maria Lourdes Seebach (mit Glattbrugg, Kloten und Rümlang) und 1950 St. Gallus Schwamendingen. Herz Jesu Oerlikon war und ist eine Migrations- und Integrationspfarrei: Die Fabriken in der Umgebung zogen damals Katholiken aus der Innerschweiz und später aus Italien an. Eine eigene Kirche zu bauen, war daher eine grosse Herausforderung. Dank der knappen Finanzen wurde die Kirche später auch nicht abgerissen, sondern wurde zwischen 1937 und 1947 saniert und erweitert. «Wir sind heute noch geprägt von der Aufbruchstimmung in der Gründerzeit, trotz knapper Mittel eine lebendige Kirche sein zu wollen», sagt Diakon Manfred Kulla. Als Stadtzürcher Pfarrei seien heute die Finanzen nicht mehr knapp, «aber das Bewusstsein, das Geld nicht zu horten, sondern in Menschen und ins Leben zu investieren, ist heute noch da», betont Kulla.

Vortragsreihe zum Jubiläum:
Mi, 24.10., 19.00: «Das Herz aus medizinischer Sicht»
Mi, 7.11., 19.00: «Die Herz-Jesu-Verehrung»
So, 18.11., 11.00: «Das Herzensgebet»

Mi, 21.11., 19.30: Bibelnacht: 125 Minuten
Bibellektüre für Alt und Jung
So, 25.11., 10.00: Abschlussgottesdienst:
Bereit für die nächsten 125 Jahre

www.herz-jesu.ch


Fotos: Stephan Kölliker
Fotos: Stephan Kölliker

150 Jahre katholischer Kirchenbau im Kanton Zürich

Das umfassende, 600-seitige Werk über alle katholischen Kirchen des Kantons Zürich ist sorgfältig recherchiert, reichhaltig bebildert und hochwertig gedruckt. Es umfasst alle 117 katholischen Kirchenbauten, welche mit ihrer Geschichte, Architektur und künstlerischen Ausstattung vorgestellt werden. Text: Markus Weber, Fotos: Stephan Kölliker.

Festanlass und Buchvernissage: 
So, 11.11., 16.00, Kirche Maria Frieden Dübendorf.
www.sakralbauten.ch


Neu an Berufsfachschulen

Mit dem Projekt «kabel an Berufsfachschulen» will die Lehrlingsseelsorge den Bedarf, die Vor- und Nachteile ihrer neuen Standorte untersuchen. Die Pädagogische Hochschule Zürich evaluiert dieses Projekt.
In Horgen ist kabel seit einem Jahr neben der Berufsschule tätig, in Winterthur wird die kabel-Tätigkeit bald in die Berufsfachschule verlegt. In Wetzikon startete kabel diesen Sommer in der Gewerblichen Berufsschule. Themen wie Lehrabbruch, keine Lehrstelle, Sorgen während der Lehre im Betrieb, in der Schule oder privat, Konflikte im Lehrbetrieb, das Lernen oder einfach Fragen zur Berufslehre bleiben aktuell.
Als kirchliche Beratungsstelle stellt kabel die Menschen und nicht Zahlen in den Mittelpunkt. «Wir nehmen uns für die Ratsuchenden so viel Zeit, wie es braucht», sagt Stellenleiter Urs Soler. Die neuen Standorte wurden dank der ökumenischen kabel-Trägerschaft sowie Zuwendungen von Stiftungen möglich.

www.kabel-berufslehre.ch


Welche Religion hat Gott? 

Burkas sind umstritten. Minarette werden verboten. Christliche Konfessionen verlieren an Glaubwürdigkeit. Die Migrationsbewegung macht die Gesellschaft religiös vielfältiger. Was wissen wir von den Weltreligionen und deren Beziehung zum Christentum? Theologie 60plus stellt mit spannenden Vorträgen und ungezwungenen Diskussionen Kernthemen der Weltreligionen und Modelle interreligiösen Dialogs vor.

Je Di, 6.11. bis 29.1.2019, 9.45 – 11.30,
Hirschengraben 66, Zürich. Fr. 160.–.
Infos, Anmeldung bis 23.10.: 044 525 05 40

www.tbi-zh.ch