Editorial

Zu Besuch heisst «z'Visite»

Was 2000 als gemeinsame Ausgabe des katholischen «pfarrblatts» und des reformierten «saemanns» in Bern begann, ist inzwischen eine kantons- und religionsübergreifendes Zeitung der aussergewöhnlichen Art geworden: «z'Visite».

Zu Besuch sein, Gast sein dürfen, sich austauschen, zuhören, nachfragen, würdigen – die «Interreligiöse Zeitung» zur Woche der Religionen überrascht und überzeugt jedes Jahr mit neuen Einblicken in die Weltreligionen. Hier berichten und schreiben Religionsgemeinschaften nicht übereinander, sondern miteinander. Man ist sich gegenseitig Gast und Gastgeber zugleich, begegnet sich von Angesicht zu Angesicht.

In diesem Jahr haben wir als Nutzniesser drei Beiträge übernommen. Sie drehen sich wie das gesamte Dossier um die Rolle der Frauen in den Religionen. Pfarrerin, Priesterin, Vorbeterin… Was trauen verschiedene Religionsgemeinschaften Frauen zu? Was vertrauen sie Frauen an?

Ab dem nächsten Jahr wird sich das forum an der Redaktion von «z'Visite» aktiv beteiligen. Wir werden dann zweifach auf Besuch sein: Bei anderen Konfessionen und Religionsgemeinschaften, aber auch bei anderen Redaktionen. Und wir sind überzeugt, dass wir dann als zweifache Gäste auch doppelt mit Einblicken und Anregungen beschenkt werden.

Text: Thomas Binotto