Meine Sternstunde

Übung macht den Meister?

Dominik Michel-Loher, Leiter jenseits im Viadukt, über ein Bandtreffen, das ihn auf die Probe gestellt hat.

Kürzlich hatte ich ein ungutes Gefühl, als ich meinen E-Bass in den Koffer packte. Eigentlich fühle ich mich privilegiert, dass ich als Amateur überhaupt in dieser Band mitspielen darf. Es sind Profimusiker, die den grössten Teil der Band ausmachen. Die Anzahl der gemeinsamen Proben ist nicht zuletzt darum recht übersichtlich. Die Konsequenz für mich: üben, üben und nochmals üben. Leider bin ich die letzten paar Wochen kaum dazu gekommen.

Ok, ich gebe es zu: Ich bin gar nicht dazu gekommen. Ein neuer Song bereitet mir Sorgen. Es ist einer aus jener Kategorie, die sogar meine erfahrenen Band-Kollegen herausfordert. «Hoffentlich werde ich nicht hochkant aus der Band spediert», schiesst es mir durch den Kopf.

Es ist so weit. Der Song bildet den Auftakt zur Probe. Unerklärlich: Ich spiele den Song, als hätte ich tagelang geübt. Ich juble innerlich. Eine wahre Sternstunde – und keiner hats gemerkt…

Text: Dominik Michel-Loher

Angebot laufend

Ein Licht das mir aufgegangen ist.
Dieses Mal mit…

Angebot laufend

Dominik Michel-Loher, Leiter jenseits im Viadukt