Inegüxle

Leben als Performance

Ausstellung «Papagena und andere schräge Vögel» im Musée Visionnaire.

Das Musée Visionnaire – 2013 auf private Initiative als gemeinnütziger Verein gegründet – ist eine Institution, die in ihrer Ausrichtung auf dem Platz Zürich einzigartig ist. Sie bietet Menschen eine Plattform, die über keine Lobby verfügen und deren grossartiges Schaffen deshalb oft unentdeckt bleibt.Die aktuelle Ausstellung ist eine opulente Schau von sprühender Kreativität und einzigartiger Originalität, in der Leben und Kunst verschmelzen oder das Leben zur Performance wird.

Rund um das noch wenig bekannte Schaffen von Bernhard Vogelsanger, selbsternannter «Impresario der Schwamendinger Oper», werden Arbeiten von anderen Kunstschaffenden gezeigt, die um das Thema Oper, Tanz, Kostüme und (Lebens)Theater kreisen. Unkonventionell sind sie allesamt, schräge Vögel eben. Sie lassen sich nicht im etablierten Kunstkontext einordnen und gehen ihren eigenen Weg, um das, was aus ihrem Innersten dringt, als Gesamtkunstwerk umzusetzen. Passion und Leidenschaft, nicht Konvention und Kommerz sind Antrieb für ihr Schaffen.

Text: pd/ps

Angebot laufend

Führungen

«Papagena und andere schräge Vögel»
bis 28. Juli. Öffentliche Führungen jeweils am 1. Sonntag des Monats um 14 Uhr.

Musée Visionnaire,
Art Brut & Outsider Art,
Predigerplatz 10, Zürich
Telefon 044 251 66 57, 
www.museevisionnaire.ch