Foto: Barbara Kinney – Hillary for America Foto: Barbara Kinney – Hillary for America

Timeline statt Erinnerung

Die Sommerferien neigen sich ihrem Ende entgegen. Der Smartphone-Speicher ist prall gefüllt mit Urlaubsfotos. Eine wunderbare Unterstützung für unser Gedächtnis. Könnte man meinen …

Foto: Sylvia Stam, kath.ch Foto: Sylvia Stam, kath.ch

Politiker setzen sich selten direkt für Kirchen ein

Religionsrechtsexperte René Pahud de Mortanges(58) ist Co-Autor einer neuen Studie über politische Vorstösse zum Thema Religion. Sie zeigt: Direkter Einsatz für die Kirchen ist für viele Politiker kein Thema.

Illustration: Nadja Hoffmann Illustration: Nadja Hoffmann

Gipfelschnaps trinken

Christian Cebulj – Rektor der Theologischen Hochschule Chur und Professor für Religionspädagogik und Katechetik – über den spirituellen Höhepunkt beim Wandern.

Foto: Christoph Wider Foto: Christoph Wider

«Wir sind die Älteren im Hemd»

Die Zürcher Hochschule der Künste bietet auch kirchenmusikalische Weiterbildungen an. Die Studiengänge sind anspruchsvoll und vielfältig.

Grosse Brennnessel

«Sie ist wohl das einzige Kraut, das allen Leuten bekannt ist; denn ihr ‹Händedruck› ist unvergesslich» (Kräuterpfarrer Joh. Künzle, 1857–1945).

Foto: Filmcoopi Zürich / zvg Foto: Filmcoopi Zürich / zvg

«The Fall of the American Empire»

Denys Arcand erzählt in «The Fall of the American Empire» die Geschichte eines Gutmenschen, der das kapitalistische System zu wohltätigen Zwecken umnutzen will

Foto: Polo Museale del Lazio / zvg Foto: Polo Museale del Lazio / zvg

Starke Fürsprecherin

«Oh Maria, unsere Vermittlerin, es ist in Euch, dass das menschliche Geschlecht zur vollendeten Freude gelangt. Es erwartet Euren Schutz. Allein in Euch findet es Zuflucht und siehe auch ich wende mich inbrünstig an Euch. … Oh Maria, die Ihr mitfühlend seid, die Ihr die Mutter des Gottes der Barmherzigkeit seid, habt Erbarmen mit mir.»

Foto: alamy Foto: alamy

Panorama

Drei Fundstücke machen auf exemplarische Weise bewusst, weshalb es keinen seriösen Journalismus ohne Differenzierung gibt. – Zudem entdecken wir in Berlin Genossenschaftsmodelle als zukunftsweisend. – Und in Goslar werden uns die Auswirkungen des Klimawandels ganz konkret vor Augen geführt.