Meine Sternstunde

Eine tiefgründige Zugfahrt

Petra Leist – Pastoralassistentin und Pfarreibeauftragte in solidum, Pfarrei St. Marien, Herrliberg – teilt eine Sternstunde mit uns.

Früh vor einem Seminartag sass ich im Zug. Ein Mann mit oranger Hose setzte sich gegenüber. Ich hatte gerade beschlossen, heute nicht der Kommunikation zu frönen, sondern mich auszuruhen. Ich öffnete und schloss meine Agenda – ein Spruch kam von gegenüber. Ich blickte in die herumliegende Zeitung – wieder kam etwas von gegenüber. Nun wollte ich nicht unhöflich sein und gab eine kurze Antwort.

Und dann … fanden wir uns innert weniger Sätze in einem Glaubensgespräch, wie ich es an Tiefe selten erlebt habe. Wir rangen eine Stunde sehr persönlich um die Frage: Wie kann ich Gottes Stimme von meiner eigenen unterscheiden?

Als die Station kam, an der mein Gegenüber aussteigen musste, nahmen wir den vollen, aber stillen Waggon wahr – ob uns die schweigenden Mitreisenden zuhörten? Der Mann in der orangen Hose und ich stellten uns noch kurz gegenseitig vor … er war im jüdischen, ich im katholischen Fach zu Hause … und wir waren dankbar für dieses Erlebnis, das keine Fortsetzung brauchte.

Text: Petra Leist

Angebot laufend

Ein Licht, das mir aufgegangen ist.
Dieses Mal mit…

Angebot laufend

Petra Leist, Pastoralassistentin und Pfarreibeauftragte in solidum, Pfarrei St. Marien, Herrliberg