Meine Sternstunde

Mit offenen Häusern und Herzen

Pfarrerin Bettina Lichtler – Ökumene-Beauftragte der Ev.-ref. Landeskirche des Kantons Zürich – teilt eine Sternstunde mit uns.

Ich sass etwas verloren unter tausend Teilnehmenden aus Kirchen aller Welt in Arusha, Tansania, im Saal an der Weltmissionskonferenz des Ökumenischen Weltkirchenrats. Überwältigt von all den neuenEindrücken und Begegnungensuchte ich Orientierung in denUnterlagen und blieb auf einmal hängen. Im Vorbereitungsteam war eine Baptistin aus Jamaika aufgeführt, und ich wusste: Ich kenne diese Frau! Sechs Jahre zuvor hatte man reformierte Schweizer Gastgemeinden für Theologiestudierende aus aller Welt an einem Institut bei Genf gesucht. Wir hatten uns gemeldet, und sie hatte uns besucht. Ob ich sie jetzt in Afrika wiedersehen würde? Bewegt schaute ich aus den Unterlagen nach vorne, wo jemand einen Bibeltext auslegte. Es war sie selber, die Baptistin aus Jamaika. Und als wir uns dann umarmten, wurde mir klar: Wir nehmen unseren Auftrag als Kirchen in der Welt auch wahr, indem wir Gastfreundschaft pflegen und unsere Häuser und Herzen für andere Menschen öffnen; indem wir teilen, was uns bewegt, und uns miteinander bewegen lassen.

Text: Pfarrerin Bettina Lichtler

Angebot laufend

Ein Licht, das mir aufgegangen ist.
Dieses Mal mit…

Angebot laufend

Pfarrerin Bettina Lichtler,

Ökumene-Beauftragte der Ev.-ref. Landeskirche des Kantons Zürich