Leben in Beziehung

Single im Advent

Advent und vor allem Weihnachten wird von vielen Singles als schmerzhaft erlebt. Die Frage, mit wem oder wie ich feiern soll, liegt in der Luft.

Viele bleiben für sich und spüren am Festtag der Liebe die schmerzhafte Seite der Einsamkeit besonders stark. Die Wunde, die viele Singles mit ihrer Lebensform empfinden, kann an Weihnachten besonders schmerzen.
Die Gruppe dieser Menschen ist über alle Alter verteilt und betrifft mehrere Lebensstände gleichzeitig: Verwitwete, Geschiedene, Partnersuchende, Allein-Gebliebene und solche, die sich für diese Lebensform entschieden haben.

Ich bin selber auch allein-stehend und habe diese Lebensform vor bald 30 Jahren gewählt. Eines Tages war mir klar, dass diese Form am besten zu mir passt, weil ich die leere Stube und die Ruhe am Küchentisch brauche, um mich selber zu sortieren, um die tiefen inneren Erfahrungen auszuhalten und zu ordnen. Natürlich brauche ich aber auch Freundschaften und Gemeinschaft, Zugehörigkeit und die Verbundenheit mit meiner Familie.

Vor einigen Jahren wurde ich angefragt, einen Adventsbegleiter für Singl-es zu schreiben. Ich entschied mich, von dem zu erzählen, was meinem Leben Kraft und Halt gibt. Entstanden ist für jeden Tag ein Impuls, ein Denkanstoss, eine Idee für ein kleines Experiment. Zum Beispiel die eigene, tiefste Sehnsucht wahrnehmen, gutheissen und in Offenheit warten und etwas wachsen lassen können. Oder das Störende in meinem Leben als Gottes Möglichkeit sehen, in meinem Haus einen Platz zu bekommen. Es gibt einen Schatz an Bildern, Bibeltexten und auch Gedichten, die Allein-Stehende stärken, sie wertschätzen in ihrer Lebensform, ob sie nun temporär oder für lange Zeit, gewählt oder unfreiwillig ist.

Der Allein-Stand betrifft zudem uns alle. Denn auch innerhalb einer Partnerschaft geht es darum, allein stehen zu können. Und letztendlich stehen wir Menschen am Lebensabend alleine vor Gott. Ich allein bekam mein Leben und ich allein gebe es sozusagen wieder Gott zurück. Gerade die manchmal schwierige Advents- und Weihnachtszeit kann uns helfen, dieses in uns selber und in Gott «Verwurzelt sein» zu stärken und zu fördern.

Text: Hildegard Aepli

Angebot laufend

Das Büchlein von Hildegard Aepli «Alles beginnt mit der Sehnsucht. Impulse für Singles im Advent» kann gratis bezogen werden bei Übernahme der Portokosten.

 

Interessierte melden sich bei: emanuela.zaccari@bistum-stgallen.ch