Filmtipp

«Echo» («Bergmál»)

In 59 Szenen zeichnet der Film «Echo» ein Portrait Islands zur Weihnachtszeit.

Vom Tod zum Leben: Mit einer Aufbahrung in der Kirche beginnt dieser Film und mit einer wunderbaren Geburtsszene endet er. Dazwischen finden wir ein Kaleidoskop von insgesamt 59 Episoden, die sich in unserer spätmodernen Welt abspielen. Da ist das traditionelle Krippenspiel ebenso wichtig wie der moderne Bodybuilding-Wettbewerb. Hier wird Weihnachten in der Familie, im Altersheim und in der einsamen Nachtschicht gefeiert.

Der isländische Regisseur Rúnar Rúnarsson reiht ein Tableau ans andere, einer Perlenkette gleich. Daraus entsteht ein universales Fresko, das manchmal herzerwärmend schön und manchmal ironisch gebrochen erscheint. «Echo», der im isländischen Original «Bergmál» heisst, ist der ultimative Film für die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr.

«Echo» («Bergmál»)

Text: Charles Martig, medientipp

Angebot laufend

«Echo» («Bergmál») Island 2019. Regie: Rúnar Rúnarsson. Verleih: www.xenixfilm.ch