Schaufenster: Fernsehreihe

In die Schreibwerkstatt

Verborgene Schätze, sprechende Bäume, magische Tiere, Mister Marple und ein Piratenschwein – Wer denkt sich so was aus?

Im Frühjahr haben Lesungen in den Schu-len eine lange Tradition. Autorinnen und Autoren reisen dann von Schulhaus zu Schulhaus, lesen Kindern aus ihren Büchern vor und lassen sie einen Blick in ihre Werkstatt werfen. Dort, wo Geheimnisse gelüftet, seltsame Wesen erfunden und knifflige Rätsel geknotet werden. Lesen und Literatur werden so zum greifbaren – im besten Falle faszinierenden – Erlebnis.

In diesem Frühjahr fielen all diese Lesungen Covid-19 zum Opfer. Die ARD wollte das allerdings nicht kampflos hinnehmen. Wenn die Autorinnen und Autoren nicht in die Schulhäuser können, dann gehen wir halt zu ihnen nach Hause und holen wenigstens ihre Geschichten aus der Quarantäne raus. Das haben sich die Fernsehmacherinnen und -macher wohl gedacht und deshalb 25 bekannte deutschsprachige Autorinnen und Autoren eingeladen, direkt aus ihrem Wohnzimmer vorzulesen und dabei auch von ihrer Arbeit zu erzählen.

Nun können wir alle – nicht nur Kinder – in viele Geschichten eintauchen und aus erster Hand von den Leiden und Freuden erfahren, die das Geschichtenschreiben mit sich bringt.

Text: Thomas Binotto