Ausstellung

Welten schaffen

Die Gruppenausstellung «Weltenmachen» im Museum Bruder Klaus Sachseln präsentiert künstlerische Auseinandersetzungen mit möglichen Welten.

Gezeigt werden Landschaften des Geistes – historische, visionäre und fantastische Szenerien, die über unsere Wirklichkeit hinausweisen. In den Arbeiten der zwölf Kunstschaffenden aus der Schweiz und Israel treffen Natur und Architektur, Wissenschaft und Erzählerisches aufeinander.

Historische Modelle und deren Entstehung bilden den Auftakt zu einer Entdeckungsreise. Diese führt von winzigen urbanen Strassenszenen zu monumentalen Landschaften, die aus Tausenden von Bildschnipseln komponiert wurden. Die Besucherinnen und Be-sucher begegnen traumähnlichen Naturszenen, verpixelten Biotopen, inter-aktiven Malereien aus changierenden Pailletten und computergenerierten Panoramen voller Geschichte. Sie werden in Parallelwelten geführt, bevölkert von Figuren aus Erzählungen und Märchen, wo das Verspielte ebenso Platz findet wie das Abgründige und Erschreckende. Schliesslich finden sie sich im Ödland wieder – in zerfallenden Welten, in denen Gebäude und Natur bleiben, doch der Mensch verschwunden ist.

Die gezeigten Arbeiten werfen hochaktuelle Fragen nach der Fragilität der Landschaft und der Rolle des Menschen im Weltenlauf auf.

Text: pd/ps

Bis 1. November 2020
«Weltenmachen – von Miniatur bis Monumental»

Museum Bruder Klaus
Dorfstrasse 4
Sachseln
041 660 55 83,
info@museumbruderklaus.ch

www.museumbruderklaus.ch