Inegüxle: Kunsthaus Zürich

Kunst und Religion im Dialog

Kunstwerke beinhalten oft auch religiöse Inhalte und Vorstellungen.

In thematischen Führungen ergründet Sibyl Kraft vom Kunsthaus Zürich abwechselnd mit Lars Simpson (christkatholisch), Matthias Berger (reformiert) und Meinrad Furrer (römisch-katholisch) die Bedeutungsschichten von ausgewählten Werken im Dialog zwischen theologischer und kunsthistorischer Perspektive. «Sich Zeit nehmen für nur zwei Werke ist faszinierend», sagt der Theologe Meinrad Furrer von Katholisch Stadt Zürich. «Wir können sie auf uns wirken lassen und sie mit einem kunsthistorischen und einem theologischen Auge betrachten.» Eine solche Führung erschliesse garantiert neue Blickwinkel und Erkenntnisse, ist er überzeugt.

Text: Beatrix Ledergerber

Angebot laufend

Führungen

Jeweils Sonntag, 15.00–16.30 Uhr

 

1. November: Heilig oder profan?

Hans Leu der Jüngere, Johannes der Täufer und Maria mit dem Jesuskind / Bruce Nauman, Modell für Tunnel. Quadrat zu Dreieck

10. Januar 2021: Glück

Mattia Preti, Christus und die Ehebrecherin / Augusto Giacometti, Die Nacht

7. März: Schichten

Nicolas de Staël, Composition en noir / Max Ernst, Die ganze Stadt

9. Mai: Liebe

Angelika Kauffmann, Amor und Psyche / Albert Anker, Die Ziviltrauung


Treffpunkt: Eingangshalle Kunsthauses Zürich

Eintritt inkl. Führung: CHF 16. –/11. –

Keine Anmeldung.

Infos über allfällige Änderungen aufgrund der momentanen Lage zeitnah auf der Agenda des Kunsthaus Zürich.


Kunsthaus Zürich

Heimplatz 1, 044 253 84 84

www.kunsthaus.ch