Schwerpunkt

Gottesdienst ist keine Privatsache

Text: Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz