Schaufenster: Kalender der Religionen

Flüsse – Lebensadern der Erde

Seit unvordenklichen Zeiten bestehen enge Beziehungen zwischen Menschen und Flüssen.

An den Ufern der grossen Flüsse der Erde sind Hochkulturen entstanden, die zu den ältesten der Menschheit gehören. In verschiedenen Kulturen gelten einige Flüsse noch heute als heilig. Jede Religion hat ihre je eigenen symbolischen Beziehungen und Rituale zu Flüssen, aber es gibt auch Gemeinsamkeiten: geteilte Geschichte; Symbolik der Lebensquelle und der göttlichen Wohltaten; Opfer- und Reinigungsriten.

Der «Kalender der Religionen» zeigt mit starken, farbigen Bildern und konzisen Texten, wie viel Spiritualität, Geschichte und Kultur mit Flüssen verbunden sind: Im Jordan wurde Jesus getauft, der Ganges wird von Hindus als sakraler Fluss angesehen, und für die Ägypter der Pharaonenzeit war der Nil ein Gott. Für die Maori in Neuseeland verkörpert der Fluss Whanganui den grossen Ahnengeist, und am Amazonas beginnt kein Fischfang ohne Anrufung von Warhi, dem Herrn der Fische.

Karten zeigen die Einzugsgebiete der grossen Flüsse, 150 Feste und Feiertage der verschiedensten Religionen werden kurz und prägnant erklärt. Ergänzt wird der Kalender der Religionen durch eine Website mit vielen Zusatzinformationen: z. B. Begleitmaterial für Schulen (Dokumentarvideos, Hörreportagen, Karten usw.), Texte und Fotos früherer Kalender sowie alle Feste der Religionen chronologisch oder nach Religionen geordnet. Einen Code mit dem Zugang zur Website erhält man beim Kauf des Kalenders .

Text: Beatrix Ledergerber

Angebot laufend

Flüsse – Lebensadern der Erde

Fr. 15.– exkl. Versand. 043 818 26 90

www.iras-cotis.ch