Online +

50 Jahre Frauenstimmrecht

Am 7. Februar 1971 wurde in der Schweiz das Frauenstimm- und -wahlrecht angenommen. Die Stimmen von Zeitzeuginnen lassen Geschichte lebendig werden.

Wir haben Stimmen von Zeitzeuginnen zusammengetragen. In diesen Texten, Tönen und Bildern wird nicht nur erinnert – es wird auch offensichtlich, dass Gleichberechtigung ein Prozess ist, der immer noch im Gange ist.

Der lange Weg zum Frauenstimmrecht (DOK SRF)


– – – – – – – – – – –  

Marthe Gosteli

Interview im «Beobachter» (11. Mai 2016)

– – – – – – – – – – –  

– – – – – – – – – – –  

Monika Weber

Kolumne im seniorweb

– – – – – – – – – – –  

Ursula Hauser


– – – – – – – – – – –  

– – – – – – – – – – –  

– – – – – – – – – – –  

– – – – – – – – – – –  

– – – – – – – – – – –  

Marianne Kleiner (GrossGschichte SRF)


– – – – – – – – – – –  

Heidi Witzig, Doris Schüepp, Madeleine Boll

Beitrag im «Schweizer Monat»

– – – – – – – – – – –  

– – – – – – – – – – –  

Berthe Fäh-Schön, Trudi Bissig-Kenel

Mitglieder Business & Professional Women Club Uri

– – – – – – – – – – –  

– – – – – – – – – – –  

– – – – – – – – – – –  

Pia Hollenstein

1991 bis 2005 für die GRÜNEN im Nationalrat


– – – – – – – – – – –  

– – – – – – – – – – –  

Virtuelle Geburtstagsfeier von «alliance f» mit Zeitzeuginnen

Text: Thomas Binotto

Angebot laufend

Die reformierte Kirche war ihrer Zeit voraus: Am 7. Juli 1963 erhielten die Frauen in Zürich das Stimm- und Wahlrecht in kirchlichen Angelegenheiten. Am 12. April 1964 (Foto) gingen sie erstmals an die Urne.
Foto: Jules Vogt, Sammlung der ETH-Bibliothek