Stolperstein

«Heilig»

Ich stehe am Sarg einer sehr guten Freundin, Benediktinerin im Stift Nonnberg in Salzburg. In der Karwoche 1980 lernten wir uns zufällig kennen.

Weiterlesen…

Schlusstakt

Stille

Kann man Stille lernen? Ja, indem man in sie eintaucht und sich ihr stellt. Dann lernt man auch beten.

Weiterlesen…

Stolpersteine

«Feindesliebe»

Im Matthäus-Evangelium steht die Zumutung schlechthin: «Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen.»

Weiterlesen…

Mail aus Abu Dhabi

Paradies im Schatten

Für einmal berichtet Martin Stewen nicht aus Abu Dhabi. Er verarbeitet Eindrücke, die er auf den Philippinen gewonnen hat.

Weiterlesen…

Stolpersteine

«Das Böse»

Seit jeher beschäftigen sich Philosophie und Theologie mit der Frage, wie das Böse in der Welt verstanden werden kann.

Weiterlesen…

Mail aus Abu Dhabi

Auf den Spuren Sindbads

Martin Stewen macht einen Abstecher in den Oman.

Weiterlesen…

Stolpersteine

«Gesetz»

Jetzt im Mai ist es wieder so weit: Dann wird in Zürich der «Rostige Paragraph» für das dümmste und unnötigste Gesetz des Jahres verliehen.

Weiterlesen…

Stolpersteine

«Gericht»

Wenn wir etwas richten, wenn wir die Wohnung einrichten, den Tisch festlich herrichten, eine Aufgabe verrichten, dann ordnen wir.

Weiterlesen…

Erzengel Michael

Was bedeutet Petra Leist, Gemeindeleiterin/Pfarreibeauftragte in St. Michael und St. Martin (Aesch-Birmensdorf-Uitikon) der Kirchenpatron St. Michael.

Weiterlesen…

Stolpersteine

«Unsterblichkeit»

Jesus hat nicht an die Unsterblichkeit der Seele geglaubt. – Eine solche Aussage über den Sohn Gottes klingt absurd. War nicht gerade er es, der den Menschen seiner Zeit die Hoffnung auf Leben nach dem Tod gab und den Tod sogar selbst besiegte?

Weiterlesen…

Mail aus Abu Dhabi

Frühlingserwachen

Im April erhalten wir aus Abu Dhabi Eindrücke über das Frühlingserwachen auf Arabisch.

Weiterlesen…

Stolpersteine

«Prophetie»

«Das isch eine, wo gschpüürt, dass öppis chönnti cho.» So lautet die Antwort eines noch jungen Menschen auf die Frage, was ein Prophet sei.

Weiterlesen…

Unser Kirchenpatron

«Der gute Hirte»

Beat Häfliger, Pfarrer in Guthirt, Zürich-Wipkingen über das Patronat «seiner» Kirche.

Weiterlesen…

Marienverehrung im Libanon

Maria für Christen und Muslime

Am 25. März feiern wir «Mariä Verkündigung» – ein durch und durch katholisches Fest – könnte man meinen. Im Libanon ist es ein Staatsfeiertag: Christen und Muslime pilgern einträchtig zum Marien-Heiligtum «Unsere liebe Frau vom Libanon».

Weiterlesen…

Stolpersteine

«Reue»

Das Korrekturprogramm von Word kennt zwar das Wort «Reue», aber nicht die Aussage «es reut mich».

Weiterlesen…

Stolperstein «Teufel»

«Scher dich zum Teufel!» Wer hat nicht schon einmal jemand mit diesen Worten aus dem Haus komplimentiert, wenn gar keine andere Wahl mehr blieb? Oder: Wer hat sich nicht schon geärgert über den neu aufgehängten Busfahrplan, der immer noch voller Fehler war, denn der Teufel steckt bekanntlich im Detail.

Weiterlesen…

Nachdenkliches zur Fastenzeit «Loslassen»

Er war ohne Zweifel der ultimative Faster: Bruder Klaus, geboren vor 600 Jahren. Er brachte es auf knapp 20 Jahre: vom 50. Lebensjahr bis an sein selig Ende. Dagegen nimmt sich die vierzigtägige Fastenzeit von Jesus relativ bescheiden aus.

Weiterlesen…

Stolperstein «Maß»

Keine Tugend scheint mir so wichtig wie «das Maß halten». Und mit keiner Tugend tue ich mich so schwer.

Weiterlesen…

Die Bergpredigt leben

Im abschliessenden Teil seiner Botschaft zum Weltfriedenstag betont Papst Franziskus den Auftrag zur konkreten Umsetzung der Friedensbotschaft, die Jesus Christus in der Bergpredigt formuliert.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Finsternis»

Vordergründig scheint es in der Bibel klar zu sein: Finsternis ist nichts Positives.

Weiterlesen…

Botschaft zum Weltfriedenstag – Teil 2

Papst Franziskus sieht Gewaltfreiheit als erfolgreiche Strategie zur Förderung des Friedens und sieht ihre Wurzel im familiären Umgang.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Berufung»

«Ich lebe meinen Beruf aus einer Berufung heraus!» Diese Aussage stammt nicht von einem Priester, sondern von einem jungen Mann in Hotelfach – meinem Sohn.

Weiterlesen…
Foto: Alamy

Unser Kirchenpatron: Johannes XIII.

Hella und Gregor Sodies, Pfarreibeauftragte in solidum über Johannes XXIII., den Patron der Pfarrei Greifensee-Nänikon-Werrikon.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Tugend»

Das Wort klingt nach bürgerlicher Gewöhnlichkeit. Als beschriebe es eine Welt von Zucht und Ordnung, aus der Lebenslust und Temperament verbannt werden. Eine Welt, in der alle Menschen auf Durchschnitt getrimmt werden.

Weiterlesen…

Kirchenjahr: Weihnachten

Woher kommt der Christbaum? – Und welche «verwandtschaftlichen» Beziehungen pflegen Samichlaus, Christkind und der Weihnachtsmann?

Weiterlesen…

Kirchenjahr: Silvester und Epiphanie

Wessen Gedenktag feiern wir am letzten Tag des Jahres? – Und wie hängt der Dreikönigstag mit Epiphanie und der Taufe von Jesus zusammen?

Weiterlesen…

Stolperstein: «Halleluja»

Gerade weil es so triumphal daherkommt und so inflationär verwendet wird, ist das «Halleluja» ein Stolperstein.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Mission»

«Man wolle unter keinen Umständen missionieren» – diese Versicherung ist ein wichtiger Türöffner geworden, wenn es darum geht, als Vertreterin einer Kirche jemanden erreichen zu wollen.

Weiterlesen…

Mail aus Abu Dhabi

Wie geht denn eigentlich ein Weihnachtseinkauf in einem arabischen Land?

Weiterlesen…

Kirchenjahr: Advent

In Erwartung grosser Ereignisse

Advent bedeutet «Ankunft» und bezeichnet die vorweihnachtliche Zeit; das gehört auch heute noch zum allgemeinen Wissen. Die darüber hinausgehende dreifache Bedeutung der Adventszeit ist jedoch weit weniger bekannt.

Weiterlesen…
Foto: Alamy

Unsere Kirchenpatronin: Katharina von Alexandrien

Michael Geiler, Diakon in St. Katharina, Zürich-Affoltern, schreibt über Katharina von Alexandrien.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Schuld»

Die Märchen der Gebrüder Grimm handeln vom Gelingen der Liebe, von der Suche nach sich selbst und der Suche nach dem Anderen. Auch Schuld und Sünde kommen in vielen Varianten vor. Ein berührendes Beispiel dafür ist das Märchen von dem Mädchen ohne Hände.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Ehelosigkeit»

Wer im Internet nach Wörtern mit der Endung «-losigkeit» sucht, findet eine Liste von 80 Substantiven. Mehr als 60 von ihnen – darunter «Ausweg-», «Geschmack-», «Trost-» oder «Zügellosigkeit» – besitzen eine negative Bedeutung.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Bekenntnis»

Im Kreuzworträtsel ist es noch am einfachsten: Da ist «Bekenntnis» einfach Synonym für «Überzeugung».

Weiterlesen…

Stolperstein: «Engel»

Manche Barockkirche wird von einem Völkchen heidnischer Herkunft bewohnt. Phantasievoll in Szene gesetzt, variantenreich und verspielt fügen sich unzählige Putten ein ins architektonische Ganze.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Wahrheit»

Es ist gefährlich, Wahrheit als Besitz zu betrachten. Es könnte gut sein, dass wir dann geradewegs in einen Irrglauben verfallen.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Hölle»

Wie könnte nach dem Tod sein? – Immer wieder ergibt es sich, dass ich mit Menschen über ihre Vorstellungen zu dieser Frage spreche.

Weiterlesen…

Mail aus Abu Dhabi

Martin Stewen (45) ist Priester der Diözese Chur und arbeitet seit 2015 im Apostolischen Vikariat in Abu Dhabi. Dieses Mal zum Thema «Ökumene»…

Weiterlesen…

Stolperstein: «Sonntagspflicht»

Mit Licht fahren ist Pflicht. Bei einer Panne das Pannendreieck aufstellen, ist Pflicht. Für die meisten Arbeitsplätze gibt es ein Pflichtenheft. Jedes Quartal drückt die Steuerpflicht. Diese Reihe liesse sich beliebig fortsetzen.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Askese»

Das Substantiv «Askese» ist vom altgriechischen Verb «askeín» abgeleitet, das üben bedeutet.

Weiterlesen…

Mail aus Abu Dhabi

Martin Stewen (45) ist Priester der Diözese Chur und arbeitet seit 2015 im Apostolischen Vikariat in Abu Dhabi. Er berichtet für das forum von seinen Erfahrungen. Dieses Mal von der Ferienzeit im Wüstenstaat.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Erlösung»

Unser Glaube weist über die Begrenztheiten unseres Lebens hinaus, denn Gott liebt uns ohne jede Vorleistung.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Allmacht»

Ich mag dieses Wort nicht. Es hat etwas Verlogenes, Hinterhältiges. Es macht falsche Versprechungen und gaukelt die Verwirklichung ungesunder Träume vor.

Weiterlesen…

Mail aus Abu Dhabi

Martin Stewen (45) ist Priester der Diözese Chur und arbeitet seit 2015 im Apostolischen Vikariat in Abu Dhabi. Er berichtet für das forum von seinen Erfahrungen. Dieses Mal vom Katholikentag.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Exkommunikation»

Exkommunikation ist ein hartes Wort, das in der Praxis glücklicherweise viel seltener angewendet wird als es die einen befürchten und die anderen verlangen.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Herrlichkeit»

Wann habe ich das letzte Mal jemanden das Wort «Herrlichkeit» sagen hören? Ich merke, es fällt mir nicht gleich eine Situation dazu ein.

Weiterlesen…

Mail aus Abu Dhabi

Martin Stewen (45) ist Priester der Diözese Chur und arbeitet seit Frühjahr 2015 im Apostolischen Vikariat in Abu Dhabi. Von dort berichtet er regelmässig im forum. Dieses Mal über den Ramadan.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Ewigkeit»

In Verbindung mit Zeitvorstellungen klingt «ewig» nach Beständigkeit - «für alle Zeiten» wird aber auch inflationär für kurzlebige Trends verwendet.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Besessenheit»

Im Neuen Testament ist häufig von Besessenheit die Rede. Wie stehen wir heutzutage zu diesem Begriff?

Weiterlesen…

Mail aus Abu Dhabi

Martin Stewen (45) ist Priester der Diözese Chur und arbeitet seit Frühjahr 2015 im Apostolischen Vikariat in Abu Dhabi. Von dort berichtet er regelmässig im forum. Dieses Mal über einen Ausflug nach Dubai.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Wunder»

Wunder müssen nicht immer übermächtig und unerklärbar sein. Wer an sie glaubt, muss dafür nicht seinen Realitätssinn aufgeben.

Weiterlesen…

Pfingsten: Die Kraft dieses Mannes

Stell Dir vor, da ist ein Mann, in dessen Angesicht die Menschen erleben, dass sie sein dürfen, wie sie sind. Er erzählt nicht nur von Liebe, jede seiner Handlungen und Gesten ist erfahrbare Liebe.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Weisheit»

Weisheit ist in der Bibel nicht nur ein entrücktes Ideal, sondern auch eine ganz praktische Fertigkeit.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Dogma»

Zwischen dem, was wir unter «Dogma» verstehen, und dem, was «Dogma» meint, klafft eine grosse Lücke.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Auferstehung»

Wie kann ich vom Weiterleben sprechen, wenn doch der Tod so hart ist? – An Gottes Liebe denken, wenn ein Mensch entrissen wird?

Weiterlesen…

Ostern: Heilvolle Dramaturgie

Die Ärztin Lea Stocker setzt sich der österlichen Dramaturgie aus.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Fasten»

Fasten wird häufig mit Verzicht und Askese verknüpft. Wer sich auf das Fasten einlässt, wird jedoch Offenheit und Mehr-Werden erleben.

Weiterlesen…

Religionsunterricht in Süd-Arabien

In Süd-Arabien spielt bei der Glaubensweitergabe der Religionsunterricht für Kinder eine zentrale Rolle – und die Erwachsenenbildung.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Opfer»

«Opfer» ist ein vielfältig verwendetes und auch von Diktaturen missbrauchtes Wort. Dennoch bewahrt es für jene, die sich am Weg von Jesus Christus orientieren eine zentrale Bedeutung. 

Weiterlesen…

Stolperstein: «Tradition»

Die kürzeste Anleitung für lebendige Tradition stammt von Paulus: «Prüft alles, das Gute behaltet.»

Weiterlesen…

Stolperstein: «Heil»

Heil ist mehr als physische oder psychische Gesundheit.

Weiterlesen…

Mail aus Abu Dhabi

Martin Stewen (45) ist Priester der Diözese Chur und arbeitet seit Frühjahr 2015 im Apostolischen Vikariat in Abu Dhabi. Von dort berichtet er regelmässig im forum. Dieses Mal über modernes Nomadentum.

Weiterlesen…

Fastenzeit: Lust auf mehr

Die Verdrehung des «Süssen», des Schönen, Lustvollen zu Sünde und dessen Verquickung mit dem schlechten Gewissen wurden leider zu tief verankerten christlichen Grundhaltungen.

Weiterlesen…

Stolperstein: «Unfehlbarkeit»

Das Pochen auf Unfehlbarkeit der katholischen Kirche wird heutzutage zum Glück ebenfalls relativiert.

Weiterlesen…

Stolpersteine

Einführung zur neuen Serie

Schwierige Wörter werden gerne weg gesperrt. Wir blicken hinter die Fassade von Wörtern, die bei uns Misstrauen, Unverständnis oder Widerstand hervorrufen.

Weiterlesen…

Glaubensfragen

Ist es erlaubt, zu fragen?

Weiterlesen…