Foto: Christoph Wider, forum Foto: Christoph Wider, forum

Interview zur Stadtpastoral

Auf neuen Wegen

Die städtische Bevölkerung nimmt zu, nicht aber die Zahl der Kirchenmitglieder. Wie wird Kirche im urbanen Lebensraum neu erfahrbar?

Foto: Christoph Wider, forum

Singen für Burkina Faso

Im ersten Projekt von «Urbane Kirche Zürich» singen junge Leute für ein innovatives Solar-Energie-Projekt in Burkina Faso.

Foto: Stiftung Ilgenhalde, zvg

Synode unterstützt Sonderschule

Am Anfang der Sitzung der römisch-katholischen Synode vom 6. April stand eine unerwartet schlechte Nachricht. 

Illustration: Nadja Hoffmann

Stolpersteine

«Unsterblichkeit»

Jesus hat nicht an die Unsterblichkeit der Seele geglaubt. – Eine solche Aussage über den Sohn Gottes klingt absurd. War nicht gerade er es, der denWeiterlesen…

Foto: Alamy Foto: Alamy

Mail aus Abu Dhabi

Frühlingserwachen

Im April erhalten wir aus Abu Dhabi Eindrücke über das Frühlingserwachen auf Arabisch.

Foto: Christoph Wider, forum

Bruder Klaus für heute

Aus der Unmöglichkeit, dem Wesen von Niklaus von Flüe mit einer Ausstellung gerecht zu werden, entwickelt sich ein Theater voller Spannung und Emotionen.Weiterlesen…

Foto: keystone

Kulturtipp

Chagall-Konzerte 2017

Drei Konzerte zu «Utopie und Wirklichkeit» bei Marc Chagall – gemeinsam mit Meret Meyer, der Enkelin des Künstlers.

Foto: Bibel+Orient Museum

Spotlight

Gerüche

Frühlingsduft erfüllt die Luft – Gerüche spielen auch in der Religion eine viel bedeutendere Rolle, als man gemeinhin denkt.

Foto: filmcoopi, zvg

Filmtipp

«Double peine»

In ihrem Dokumentarfilm «Double peine» erzählt die kanadisch-schweizerische Regisseurin Léa Pool von der «doppelten Strafe», wenn Mütter von Kindern eineWeiterlesen…

Foto: keystone

Wiederaufbau in Kolumbien

Kirche als Motor

Sie nennen ihn den Engel von Mocoa. Padre Omar Parra verteilt Hilfsgüter, spendet Trost und packt an. Der katholische Priester ist ein Hoffnungsträger inWeiterlesen…

Foto: Alamy

Naturbursche de luxe

Was für meine Grosseltern die Plage des Alltags war, ist für mich ein Sinn stiftendes Freizeitvergnügen.